Betreung Demenz - | Reilstift.de

17.12.2017, 9 Uhr
Posaunenchorgemeinschaft
Westrhauderfehn-Rhaude

17.12.2017, 15:30 Uhr
Chor "Einigkeit Rajen" 50 Jahre Reilsitft
Ev. Seniorenzentren Westrhauderfehn

18.12.2017
Weihnachtsbaum schmücken

Ev. Seniorenzentren und Tagespflegen

24.12.2017
Heilig-Tag

-Ev. Seniorenzentren Rhaudermoor & Westrhauderfehn -

28.12.2017
Speckendicken-Essen
Seniorenzentren und Tagespflegen

31.12.2017, Silvester

erste Kalenderwoche 2018
Sternensinger
Ev. Seniorenzentren und Tagespflegen Westrhauderfehn & Rhaudermoor

21.01.2018, 15 Uhr
Fahrt zum Plattdeutschen Theater

12.02.2018, ab 15 Uhr
Karneval in den Seniorenzentren und Tagespflegen

Demenz

Was ist Demenz?
Demenz (lateinisch Dementia, von de mente = ohne Geist, von Sinnen)
Es handelt sich um eine krankheitsbedingte Störung der Leistungsfähigkeit des Gehirns, die sich durch den Abbau der kognitiven Fähigkeiten (wie z.B. Gedächtnis und Denkfähigkeit) auswirkt.


Der Begriff „Demenz“ umfasst mehrere Krankheitsbilder.
Die dadurch gekennzeichnet sind,

  • dass mehrere geistige und verstandsmäßige Bereiche betroffen sind, wie die Orientierung oder die Lern- und Urteilsfähigkeit und
  • dass die an Demenz erkrankten Menschen in ihren alltäglichen Aktivitäten erheblichen beeinträchtigt sind.

Die Demenz ist eine der folgenschwersten Alterskrankheiten und zugleich die häufigste Ursache für Pflegebedürftigkeit. Dieses spezielle Krankheitsbild macht es erforderlich, dass besonders auf Menschen mit Demenzerkrankung eingegangen wird.


Betreuung bei Demenz die nach Hause kommt!

Im ambulanten Bereich bietet die Diakoniestation Rhauderfehn/Ostrhauderfehn ein spezielles Betreuungsangebot für an Demenz erkrankte Menschen an.

Die Mitarbeiter der Diakoniestation beraten Sie gerne über die Möglichkeiten der ambulanten Betreuung.


Geborgenheit und Sicherheit für Bewohner, die an Demenz erkrankt sind

Unser Wohnbereich 4

Im stationären Bereich ist eine angemessene Betreuung der an Demenz erkrankten Menschen nur bedingt in "gemischten" Bereich möglich, daher haben wir 2014 einen neuen Wohnbereich an der 1. Südwieke 205 gebaut, der auf die Bedürfnisse Demenz erkrankter Menschen spezialisiert ist.

Unseren Bewohnern mit Demenzerkrankung soll im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein selbstbestimmtes Handeln und Leben ermöglicht werden. So erleichtert ein besonderes Farbkonzept den Bewohnern die Orientierung. Die Zimmertüren sind mit Briefkästen ausgestattet. An den Briefkästen können Fotos bzw. Bilder angebracht werden mithilfe derer sich die Bewohner leichter zurecht finden können. Innerhalb des Wohnbereiches können die Bewohner sich freibewegen, für Spaziergänge steht eine Gartenanlage zur Verfügung.


Nicht die Bewohner müssen sich dem Tagesablauf der Einrichtung anpassen sondern der Tagesablauf wird den Bewohnern angepasst. So gibt es ein Nachtcafe in der Zeit von 20 bis 23 Uhr.