Tagespflege (Teilstationäre Pflege) - | Reilstift.de

19.10.2017, 15:30 Uhr
Chor "Orpheus"
aus Leer
im Ev. Seniorenzentrum Westrhauderfehn

15.11.2017, 15 Uhr
Küchenleitung Reilstift e.V. zu Gast beim Seniorenkreis der Kirchengemeinde Collinghorst zum Thema "Ernährung im Alter"

11.11.2017, 14:30 Uhr
Fahrt zum plattdeutschen Theater vom Heimatverein Overledingerland e.V.
Schule Collinghorst
Ev. Seniorenzentren Westrhauderfehn & Rhaudermoor

15.11.2017
15 Uhr

Küchenleitung zu Gast
beim Seniorenkreis KG
Collinghorst
Thema "Ernährung im Alter"

22.11.2017, 15:30 Uhr
Andacht mit Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres
in der Kapelle des Ev. Seniorenzentrum Westrhauderfehn

06.12.2017, 15:30 Uhr
Große
Verknobelung zu Nikolaus
Ev. Seniorenzentren und Tagespflegen Westrhauderfehn & Rhaudermoor

12.12.2017, 15:00 Uhr
Kindergarten St. Michael
ist zu Gast
Ev. Seniorenzentrum & Tagespflege Westrhauderfehn

Tagespflege (Teilstationäre Pflege)

Die Tagespflege bietet Pflege, Betreuung und ggf. Beaufsichtigung für Pflegebedürftige, die aufgrund körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigungen nicht mehr in der Lage sind tagsüber alleine in der Wohnung zu bleiben, ansonsten aber von ihren Angehörigen oder anderen Personen zu Hause versorgt werden.
 
Für die Inanspruchnahme der Tagespflege ist eine Pflegestufe nicht erforderlich. Pflegebedürftige ohne Pflegestufe können beispielsweise die Pauschalen der Pflegekasse für zusätzliche Betreuungsleistungen einsetzen bzw. beantragen.
Selbstverständlich kann die Tagespflege auch privat bezahlt werden.

Die Tagespflege wird nach Tagessätzen abgerechnet, die sich nach der Höhe des Pflegeaufwands (Pflegestufe) bemessen sowie den pflegestufenunabhängigen Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Fahrdienst.

In Abhängigkeit der Pflegestufe übernehmen die Pflegekassen einen Teil der Kosten für die Aufwendung der Pflege, sozialen Betreuung und Fahrtkosten.

Pflegebedürftige (Pflegestufe 1 - 3) erhalten 104 Euro pro Monat für eine zusätzliche Betreuung bzw. Entlastung. Für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz kann sich der Betrag auf 208 Euro monatlich erhöhen. Dieses Geld können Sie beispielsweise für Ihre Kosten der Unterkunft und Verpflegung in der Tagespflege einsetzen.

Wir beraten Sie gerne individuell und errechnen Ihnen anhand ihrer persönlichen Pflegesituation den Kostenaufwand.